Tête-à-Tête mit Politikberater, Hochschullehrer und Forschungsmanager Gabriel Felbermayr

TaT Gabriel Felbermayr Nicola Brandt

Im OECD Tête-à-Tête nehmen wir Sie mit auf ein ungezwungenes Gespräch mit Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Forschung und Gesellschaft. Machen Sie sich einen Tee, lehnen Sie sich zurück und seien Sie eine halbe Stunde lang dabei!

Am 4. Februar 2022 war der Hochschullehrer und Forschungsmanager Gabriel Felbermayr virtuell zu Gast bei Nicola Brandt im OECD Berlin Centre.

Zum Nachverfolgen:

Der Handels- und Arbeitsmarktökonom Gabriel Felbermayr ist nach drei Jahren als Präsident des Kiel Instituts für Weltwirtschaft im Oktober nach Wien an das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) gewechselt. Mit seinem Instituts berät er die österreichische Wirtschaftspolitik und bleibt als Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz auch der wirtschaftspolitischen Beratung in Deutschland treu.

Im Tête-à-Tête sprach er über die Globalisierung in und nach der COVID-Krise und diskutierte mit Nicola Brandt die Auswirkungen der zunehmenden Blockbildung auf den internationalen Handel und die wirtschaftspolitischen Herausforderungen in Österreich, Deutschland und Europa.

Medienecho zur Veranstaltung:

Ist die Globalisierung am Ende? Fünf Fakten beweisen das Gegenteil. Handelsblatt-Artikel (6.02.2022)

Wifo-Felbermayr: Energie-Autarkie ökonomisch nicht sinnvoll. Artikel der Salzburger Nachrichten (4.02.2022)

Wifo-Felbermayr: „Energiewende nicht vermischen mit Autarkieträumen“. APA-Artikel (04.02.2022)

Wifo-Chef Felbermayr: „Welthandel ist nicht in der Krise“. Artikel von Die Presse (4.02.2022)

Zum Weiterlesen:

Profil von Gabriel Felbermayr auf den Seiten des WIFO

Antidumpingzölle, Preise und China: Freihandel als Retter in der Not? von G. Felbermayr, A. Sandkamp in WIFO Research Briefs, 2021, (12) (25.10.2021)

Kosten des Klimaschutzes ehrlich benennen. Kolumne von G. Felbermayr in der WirtschaftsWoche (10.09.2021)

Warum eine neue Form von Sanktionen Europas einzige Waffe ist. Kolumne von G. Felbermayr in der WirtschaftsWoche (13.07.2021)

Decoupling Europe. für Weltwirschaft, Kiel Policy Briefs, 153 (07.2021)

Es braucht ein „Team Deutschland“ für eine neue Außenhandelsstrategie. Kolumne von G. Felbermayr in der WirtschaftsWoche (08.06.2021)

Renommierter Ökonom verlässt Deutschland. Artikel von N. Zaboji in Frankfurter Allgemeinen Zeitung (06.04.2021)

From Theory to Policy with Gravitas: A Solution to the Mystery of the Excess Trade Balances. Von G. Felbermayr and Y. V. Yotov in European Economic Review, 2021, (139) (08.2019)